2001 hatte der letzte Besamungseber der Rasse Leicoma, der Eber Siegesmund die Station in Malchin verlassen.

Heute nach 19 Jahren ist wieder ein Eber dieser Rasse in die Station eingestallt worden. “Günter” kommt aus der Raunitzer UG in Gimritz und bleibt auch im Besitz des Züchters. Das Sperma ist verfügbar, bedarf aber einer Käufererklärung. Diese ist über die BVN Malchin bzw. den Züchter zu erhalten.

Die Rasse Leicoma, eine vom Aussterben bedrohte einheimische Schweinerasse, zeichnet sich besonders durch Robustheit, Wachstum und eine besondere Fleischqualität aus. Zur Optimierung dieser Merkmale ist diese Mutterrasse als Kreuzungspartner in der Rotations- bzw. Einfachkreuzung zur Erzeugung von Jungsauen geeignet.

Leicoma wird im Erhaltungszuchtprogramm des Hybridschweinezuchtverband Nord/ Ost e.V. geführt.

Wir freuen uns auf rege Nachfrage und stehen für weitere Informationen gern zur Verfügung bzw. verweisen Sie gern auf leicoma.de